Rezepte

Vegane Apfelstrudel-Taschen mit Cashew-Vanille Joghurt (ohne Rosinen)

vegane Apfeltaschen mit Cashew-Vanille Joghurt

Eigentlich habe ich kein Problem mit Rosinen. In den meisten Apfelstrudeln, die ich bisher gegessen habe, waren sie aber meistens so präsent, dass man sie besser in “Rosinenstrudel” umgetauft hätte. Weil ich in solchen Situationen, statt mich ewig über das zu beschweren, was mich aufregt, lieber was dagegen unternehme, habe ich meine eigene Apfelstrudel-Variante kreiert.

Ich habe mich darin komplett gegen Rosinen entschieden und für die Süße stattdessen Datteln verwendet. Ganz klitzeklein geschnitten, fallen die auch wirklich kaum auf und verhindern, dass man zusätzlichen Zucker in die Füllung geben muss. Zwei Fliegen mit einer Klappe also.

Und auch das Transportproblem, vor das man mit einem ausgewachsenen Apfelstrudel oft gestellt wird, ist hiermit gelöst. Für mich als Mensch, der ständig und überall Hunger bekommt (Züge sind besonders schlimm), war das bei der Rezeptentwicklung essentiell. Gekaufte Apfeltaschen können neben diesen Schätzchen nämlich einpacken (mal ganz davon abgesehen, dass sie in den meisten Fällen nicht vegan sind).

vegane Apfeltaschen mit Cashew-Vanille Joghurt
vegane Apfeltaschen mit Cashew-Vanille Joghurt

Vegane Apfelstrudel-Taschen

Portionen 6 Taschen

Zutaten

  • 6 Quadrate TK-Blätterteig (vegan)

Für die Füllung

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 6 Datteln
  • 1 TL Zimt

außerdem

  • 150 g Harvest Moon Cashew-Vanille-Joghurt

Anleitungen

  1. Zunächst den Blätterteig auspacken und auf einem Brettchen oder Teller etwa fünf Minuten antauen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vom Gehäuse befreien und fein würfeln. Die Datteln der Länge nach vierteln und in ganz feine Stückchen schneiden.

  3. Die Äpfel und Datteln mit dem Zimt in eine Schüssel geben und sehr gut vermischen.

  4. Nun ein Stück Blätterteig nehmen und in die Mitte zunächst einen Esslöffel des Cashew-Vanille-Joghurts geben. Darauf dann einen Esslöffel der Apfelmischung verteilen.

  5. Die Ecken des Quadrats aufeinander falten und die Ränder richtig gut andrücken und am besten etwas zusammenrollen.

  6. Bei 180°C Umluft etwa 10 Minuten backen. 

  7. Die Apfeltaschen anschließend etwas abkühlen lassen und mit dem restlichen Apfelkompott und etwas Joghurt servieren. Alternativ ganz auskühlen lassen und in der nächstbesten Brotdose mit in den Zug nehmen.

Bei der Herausforderung mit der veganen Vanillesoße hat mir Harvest Moon großartige Dienste erwiesen und ist dabei deutlich frischer (und auch vollwertiger) als die Originalversion. Der Joghurt wird aus gemahlenen Cashewkernen hergestellt und bringt deshalb nicht nur Vanillegeschmack, sondern auch ein leicht nussiges Aroma in die Taschen.
Und weil er auch mit eingebacken werden kann, braucht man unterwegs nicht mal einen extra Behälter mit Soße durch die Gegend schleppen. Ich mag es, wenn Dinge einfach sind.
Du findest den Cashew-Vanille Joghurt übrigens in vielen Bioläden.

vegane Apfeltaschen mit Cashew-Vanille Joghurt

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.