Rezepte

[Anzeige] Veganes Nougat Tiramisu

Hinweis: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit iChoc entstanden und enthält Links, die zur Webseite von iChoc führen.

Im Rahmen unserer diesjährigen gemeinsamen Adventsaktion haben Julia von Der Veg ist das Ziel und ich nicht nur drei wunderbare Gewinnspielpakete für dich zusammengestellt, sondern möchten dir auch in Zusammenarbeit mit nachhaltigen Unternehmen super leckere vegane Weihnachtsrezepte zeigen. Weihnachten und vegane Ernährung gehen nämlich prima miteinander zusammen. Manchmal braucht man bloß ein kleines bisschen Inspiration. Die erste kommt heute von Julia. Sie hat zusammen mit iChoc ein wahnsinnig tolles veganes Nougat Tiramisu gezaubert. Hier ist ihr Rezept dazu:

Veganes Nougat Tiramisu – yes, das klingt richtig gut!! Und das ist es tatsächlich auch, vor allem auch weil es köstliche Schokoladen-Biskuitschichten und 2!! Tafeln White Nougat Crisp Schokolade von iChoc in sich trägt. Yummi. Wenn das nicht mal die Speckröllchen zum Lachen bringt.

Bereits im Sommer habe ich es geschafft, Tiramisu

a.) vegan
b.) glutenfrei und
c.) bio

zuzubereiten. Hinter dem Link findest du das klassische vegane und glutenfreie Tiramisu. Mit diesem Rezept möchte ich da noch einen drauf setzen und euch die Weihnachtsfeiertage so richtig versüßen.

White Nougat Crisp Schokolade von iChoc

Die White Nougat Crisp Schokolade von iChoc ist seit bestimmt 1,5 Jahren meine Lieblingsschokolade. Ich bin schon immer ein großer Nougat-Fan und habe die ein oder andere Tafel mit dem Umstieg auf vegan ganz schön vermisst. Glutenfrei zu leben hatte zudem die Sache mit dem Crisp schwieriger für mich dargestellt, weshalb es echt toll war, dass mir die White Nougat Crisp Schokolade über den Weg gelaufen ist.

Hinweis: Die White Nougat Crisp Schokolade kann Spuren von Gluten enthalten. Hier findest du weitere Inhaltsstoffe.

Veganes Nougat Tiramisu

Veganes Nougat Tiramisu

Die Schokolade ist bio-zertifiziert, in eine FSC-zertifizierte Faltschachtel aus Pappe und darunter in eine kompostierbare NatureFlex-Folie gehüllt.

Du kannst sie entweder direkt im Online Shop von Vivani bestellen oder in jedem gut sortierten Bioladen erhalten, egal ob online oder ganz klassisch offline.

Veganes Nougat Tiramisu

Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

Für den Biskuitteig

  • 8 geh. EL Glutenfreier Mehlmix Kuchen von Bauckhof (oder anderes Mehl)
  • 8 gestr. EL Kakaopulver
  • 140 ml Ahornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Kokosblütenzucker
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Haselnussöl
  • 2 EL Haselnussöl

Für die Creme

  • 2 Tafeln White Nougat Crips von iChoc
  • 400 g Cashewkerne (mind. 5 Stunden eingeweicht)
  • 2 EL Amaretto
  • 150 ml Reismilch
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL gekochter Kaffee

Weiterhin

  • 120 ml gekochter Kaffee
  • 2 EL Amaretto
  • 5 EL Kakaopulver

Wir empfehlen, ausschließlich Zutaten aus ökologischem Anbau zu verwenden.

Anleitungen

  1. Zunächst die Cashewkerne mindestens 5 Stunden einweichen.

  2. Nun den Schokobiskuitteig vorbereiten. Dafür zunächst das glutenfreie Mehl, Kakaopulver, Kokosblütenzucker und das Backpulver miteinander vermischen.

    Anschließend Natron und Apfelessig zusammen mit dem Wasser vermischen und nach und nach mit einem Handrührgerät unter die Masse mischen.

    Das Haselnussöl und den Ahornsirup hinzugeben und gut verrühren, sodass keine Klumpen entstehen.

  3. Nun auf ein mit Recycling-Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 180°C für ca. 10 Minuten im Ofen backen. Bitte den Ofen nicht vorheizen und auch gern schon mal ein paar Minuten früher reinschauen, ob der Teig fertig ist. Wenn dein Ofen länger braucht, gib dem Teig gern auch noch etwas mehr Zeit.

    In der Zwischenzeit den Kaffee kochen.

  4. Währenddessen der Schokobiskuitteig abkühlt, die Cashewcreme zubereiten. Dafür zunächst 2 Tafeln White Nougat Crisp Schokolade im Wasserbad schmelzen.

  5. Das Wasser der eingeweichten Cashewkerne abgießen und diese gemeinsam mit allen anderen Zutaten für die cremige Masse (inkl. der geschmolzenen Schokolade) in einen Hochleistungsmixer geben und zu einer sehr cremigen Masse verrühren.

    Nun 120 ml gekochten Kaffee mit 2 EL Amaretto vermischen. Wer die Schwiegermutter zu Besuch bekommt, kann auch noch ein bisschen mehr Amaretto dran geben. ^^

  6. Nun 6 runde Gefäße vorbereiten. Ich habe mich für unterschiedlich breite und hohe Gefäße entschieden, weil es einfach kreativer aussieht und jeder selbst entscheiden kann, ob er eine kleinere oder größere Portion benutzt. Es eignen sich Weckgläser, recycelte Gläser von z.B. Aufstrichen oder einfach hübsche Tassen.

  7. Den Scholadenteig mit runden Ausstechförmchen zurechtschneiden (Ich habe hier zwei verschiedene Größen verwendet.). Nun die erste Schicht jeweils in die Gefäße geben.

  8. Nun etwas der Kaffee-Amarettomischung auf den Teig geben.

    Danach eine Schicht der cremigen Cashewmasse darübergeben und dann wieder eine Schokobiskuitschicht darauf geben.

    Den Vorgang so lange wiederholen bis die Gläser gefüllt sind.

  9. Vor dem Servieren noch eine Schicht Kakaopulver darüber sieben und fertig ist dein veganes Nougat Tiramisu!! <3

Den Originalbeitrag findest du auf Der Veg ist das Ziel. Julia und ich wünschen dir eine wunderschöne Adventszeit, viel Spaß beim Nachbacken und vor allem: guten Hunger!

Fotos: Der Veg ist das Ziel


You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Kristin
    16. Dezember 2018 at 8:41

    Tolles Rezept. Perfekt für Weihnachten

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.