Drucken

Goldene Milch/ Kurkuma Latte

Gericht Getränke
Portionen 1 Becher

Zutaten

  • 300 ml Pflanzenmilch Ich habe Hafer genommen. Nussmilch schmeckt aber bestimmt auch super
  • 1/2 - 2 TL gemahlener Kurkuma
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 große Prise Pfeffer am besten frisch gemahlen
  • 1 - 3 EL Ahornsirup je nach Geschmack

Anleitungen

  1. Die Pflanzenmilch in einem Topf erhitzen und Kurkuma, Kokosöl und Pfeffer dazu geben. Wenn du noch nicht weißt, ob du Kurkuma magst, fange mit einem halben TL an. Wenn dir das nicht stark genug ist, kannst du noch mehr dazu geben.
  2. Füge dann so viel Ahornsirup hinzu, bis dir die Goldene Milch süß genug ist und lasse das Ganze aufkochen
  3. Lass die Milch bei niedriger Hitze noch etwa zwei bis drei Minuten vor sich hin köcheln. Dann kannst du sie in einen Becher gießen und sofort genießen.

Anmerkungen

Im Ayurveda wird der Kurkuma traditionell zuerst zu einer Paste eingekocht, die dann in die Pflanzenmilch gegeben wird. Dafür mischst du einfach Kurkumapulver mit der doppelten Menge Wasser und lässt die Mischung so lange köcheln, bis ein fester Brei draus geworden ist. Dabei solltest du unbedingt ständig umrühren, da das Ganze verdammt schnell anbrennen kann.

Die Kurkumapaste wird dann einfach in den Topf zur Milch gegeben. Meistens bin ich jedoch zu faul, extra eine Paste zu kochen und schmeiße das Pulver direkt in die Pflanzenmilch.
Der Kurkumabrei hält sich übrigens 1-2 Wochen im Kühlschrank. Man kann ihn also auch super auf Vorrat zubereiten (wenn man nicht zu faul ist).

Vermutlich könnte man die Kurkuma Latte auch mit frischem Kurkuma zubereiten. Das habe ich aber noch nicht ausprobiert.